Gartenliebhaber sind schon ganz aufgeregt, der Frühling ist da und damit auch die Gartenarbeit. Erst kommt die harte Arbeit, damit Garten oder Balkon bald in voller Blüte stehen (ohne Fleiß, kein Preis). Danach kann man an langen Sommerabenden sein Werk genießen. Hier findet ihr ein paar Tipps, wie ihr wahre Meister der Gartenarbeit werdet. Los geht‘s!

Auf unserer Webseite ManoMano.de findet ihr natürlich alles, was ihr für den Garten benötigt.

Biologisch abbaubare Blumentöpfe aus Toilettenpapierrollen:

Schönes Design aus der Natur:

Man kann Pflanzen auch in eher ungewöhnlichen „Blumentöpfen“ anpflanzen, beispielsweise in Zitronen- oder Eierschalen.

Ein Tipp für die Zitrone: Ihr könnt auch ein Loch in die Unterseite der Zitrone machen, damit das überschüssige Wasser richtig ablaufen kann.

Ihr habt keine Gießkanne zu Hause?

Wenn ihr Löcher in den Verschluss einer Flasche macht, könnt ihr einfach eure eigene Gießkanne basteln.

Aus Basilikumzweigen oder Zwiebeln kann man sich einfach neue Stecklinge ziehen:

Duschablagen lassen sich in ein schönes Accessoire für den Garten oder den Balkon umwandeln:

Einfach die Ablagen als Balkonkästen verwenden und Blumen einpflanzen – fertig!

Kaffeesatz eignet sich ideal, um den Boden zu düngen

Das Beste dabei: Dieser Trick hilft auch Ungeziefer loszuwerden!

Mit Autowachs kann man prima seine Gartengeräte schmieren

So funktionieren sie wieder perfekt und bleiben lange wie neu!

Backpulver sorgt dafür, dass Tomaten weniger sauer schmecken

Windeln sind perfekte Feuchtigkeitsspeicher

Wenn ihr Windeln in euren Balkonkästen unter der Erde ausbreitet, haben eure Pflanzen den idealen Wasserspeicher. Gleichzeitig saugen die Windeln überschüssige Feuchtigkeit auf, falls ihr zu viel Wasser gießt.

Bier passt Schnecken gar nicht

Stellt eine kleine Schüssel mit etwas Bier in das Beet. Die Zeit der Schnecken wird schnell vorüber sein!

„Lesezeichen“ im Beet oder im Blumentopf

So vergisst man nicht, welche Pflanzen an welchem Ort stehen. Besonders hilfreich ist das direkt nach der Aussaat, wenn noch keine Pflanzen zu sehen sind. Einfach Löffel mit einem Hammer flach klopfen, bunt bemalen und dann in das Beet stecken. So behält man immer den Überblick!

Bemalte Steine als schöne und individuelle Markierungen im Beet

Kaffeefilter im Blumentopf verhindern, dass das Wasser beim Gießen sofort wieder abläuft:

Plastikflaschen als Kälteschutz für Pflanzen

Diesen Tipp werdet ihr zwar erst wieder im nächsten Herbst ausprobieren, aber Plastikflaschen eignen sich wunderbar als Kälteschutz. Einfach den unteren Teil der Flasche abscheiden und diesen vorsichtig auf die Pflanzen setzen.

Keine Lust mehr auf schwarze Fingernägel nach der Gartenarbeit?

Probiert diesen Trick aus: kleine Stücke Seife unter den Fingernägeln verhindern, dass sich dort Dreck ansammeln kann. Nach der Arbeit einfach die Hände waschen und sich dann über die sauberen Fingernägel freuen.

Gewürze verhindern, dass Pflanzensamen verderben

Zimt, Kurkuma, Senf und Nelken sind die beste Wahl damit Pflanzensamen nicht verderben. Sobald ihr die Samen ausgesät habt, streut ein wenig von dem Gewürz eurer Wahl darüber und wiederholt diesen Vorgang nach dem Gießen.

Verwendet eine Backform (zum Beispiel für Muffins), um den Garten zu organisieren:

So, wir haben jetzt erstmal keine Ideen mehr. Sollte euch noch etwas einfallen, lasst uns gerne einen Kommentar!

Quellen: La Bioguía// Buzzfeed// Uspocl

Author

Write A Comment