Es ist abends, ihr habt schon gegessen, jetzt nur noch schnell die Zähne putzen und dann geht’s endlich ab ins Bett in der Hoffnung auf süße Träume und einen tiefen Schlaf! … Aber Moment mal, ihr könnt nicht einschlafen? Und jetzt schwirren die Gedanken nur so im Kopf herum: wieviel Zeit ist vergangen, seitdem ihr euch hingelegt habt? Und wieviele Stunden bleiben noch vor dem Aufstehen? Morgen steht wieder die Arbeit an! Und alles was ihr denken könnt, ist: ich muss jetzt schlafen!

Wenn ihr also auch zu den Menschen gehört, die sich stundenlang wach im Bett herumwälzen, dann ist der heutige Artikel für euch: es geht um 7 Pflanzen, die zu einem guten Schlaf beitragen können. Natürlich ist das keine Zauberei: es sind die Aromen und (luft)reinigenden Eigenschaften, die zu einem festen Schlaf beitragen können. Laut manchen Studien hilft es, Zeit in der Natur zu verbringen, dadurch können Stress und Angstzustände reduziert werden. (Paradoxerweise trägt die Schlaflosigkeit zum Stress bei, der dann wiederum Schlaflosigkeit auslöst…). Wenn ihr aber nicht in die Natur gehen könnt, dann holt sie euch doch nach Hause:

1. Aloe Vera

Die meisten Menschen kennen Aloe Vera als ein gutes Hausmittel gegen Verbrennungen. Allerdings hat diese Pflanze auch andere gute Eigenschaften: die NASA hat sie als eine der besten luftverbessernden Pflanzen eingestuft. Sie emittiert viel Sauerstoff, der wiederum einen erholsamen Schlaf fördert. Man sollte nur beachten, dass Aloe Vera die direkte Sonneneinstrahlung braucht.

2. Gardenien

Gardenien im Schlafzimmer sollen dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern, da der Duft sich beruhigend auswirkt besagen manche Studien. Manche Menschen gehen sogar so weit zu sagen, Gardenien hätten eine ähnliche Wirkung wie Valium. Einen Versuch ist das doch zumindestens wert, oder nicht? Was die Pflege angeht, mag diese Pflanze Licht. Sie sollte also in einem hellen Raum stehen, ohne direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt zu sein.

3. Efeu

Wie Aloe Vera wurde auch Efeu von der NASA als eine Pflanze ausgewiesen, die Einfluss auf die Verbesserung der Luftqualität hat: sie bekämpft Schimmel und Verunreinigungen in der Luft. Studien haben gezeigt, dass die Pflanze so die Symptome von Allergien oder Asthma lindern kann. Das macht Efeu zu einer idealen Pflanze für das Schlafzimmer. Efeu ist außerdem pflegeleicht, man sollte nur auf eine mäßige Sonneneinstrahlung achten.

4. Jasmin

Jasmin ist nicht nur ausgesprochen hübsch, sondern auch wirkungsvoll: sein Aroma kann dazu beitragen, Angstzustände zu verringern. Damit trägt er dementsprechend auch zu einem besseren Schlaf bei.

5. Lavendel

Lavendel ist wohl am bekanntesten dafür, eine schlaffördernde Wirkung zu haben. Er reduziert Angst und Stress, sein Duft kann außerdem die Herzfrequenz verlangsamen und den Blutdruck senken.

6. Friedenslilie

Diese Pflanze hat eine sehr beeindruckende Wirkung auf die Luftqualität: Sie kann schädliche Komponenten aus der Luft herausfiltern, wie zum Beispiel Benzol, Trichlorethylen, Formaldehyd und Toxine. Die Blüten können die Raumfeuchtigkeit um 5% steigern, was besondern im Winter bei trockener Raumluft von Vorteil ist. Diese Pflanze mag Schatten und muss etwa einmal in der Woche gegossen werden.

7. Bogenhanf

Wie der Aloe Vera ist diese, ursprünglich aus Afrika stammende, Pflanze ideal für Menschen, die nicht gut schlafen können. Sie emittiert auch in der Nacht Sauerstoff und nimmt gleichzeitig Kohlendioxid auf. Zusätzlich reguliert sie auch die Luftfeuchtigkeit.

Eigentlich sagt man ja, dass die Zeit alle Wunden heilt… aber vielleicht trifft das eher auf Gartenarbeit zu?

Quelle: LaBioguía // La Vida Lúcida

Author

Write A Comment