Recycling ist ein aktuelles Thema und wird zunehmend wichtiger. Das Wiederverwerten von bereits gebrauchten Gegenständen lässt vielleicht nicht das gesamte Plastik aus dem Ozean verschwinden, ist allerdings schon ein guter Anfang. Mit unseren besten Recycling-Ideen möchten wir euch zeigen, wie einfach es ist, aus alten Dingen etwas Neues zu basteln. Es macht Spaß und ist zusätzlich noch gut für die Umwelt, was gibt es also besseres?


Eine Pinnwand aus Korken basteln

Leider sind Flaschenkorken heutzutage nicht mehr überwiegend aus Kork hergestellt, sondern oft aus Plastik. Anstatt die Korken wegzuwerfen, könnt ihr sie aufbewahren und weiterverwerten. Ihr könnt zum Beispiel aus den gesammelten Korken eine Pinnwand basteln.

Dafür kauft ihr euch einen Bilderrahmen, aus dem ihr zuerst die Glasplatte entfernt.
Bevor ihr die Korken mit Heißkleber in den Rahmen klebt, solltet ihr sie zuschneiden. Jeder kann hier natürlich nach seinem eigenen Belieben vorgehen. Ihr könnt die Korken beispielsweise längs durchschneiden und nebeneinander aufkleben. Das Zuschneiden hat hier den Vorteil, dass die Korken mit der flachen Seite besser auf dem Untergrund haften bleiben.

Ihr könnt die Korken allerdings auch mit der runden Seite nach unten aufkleben, wie es im nächsten Bild dargestellt ist.

Einen Untersetzer aus Korken basteln

Falls ihr nach dem Basteln eurer Pinnwand noch Korken übrig habt, könnt ihr diese  zu einem Untersetzer verarbeiten. Dafür schneidet ihr die Korken in der Mitte vorsichtig mit einem Messer durch und klebt sie mit Heißkleber aneinander. Das Durchschneiden dient nur dazu, dass der Untersetzer nicht zu dick wird.

Im Anschluss bindet ihr einfach drei dünne Drähte um die aneinander geklebten Korken. Das sorgt dafür, dass der Untersetzer stabil bleibt und nicht auseinander fällt. An der Stelle an der ihr die Drähte jeweils ineinander verdreht, solltet ihr darauf achten, dass keine scharfen Kanten entstehen, an denen man sich verletzen könnte.

Einen Bücherhalter aus alten Büchern basteln

Ihr könnt alte Bücher ganz einfach zu einem Buchhalter verarbeiten. Alles was ihr dafür braucht, sind drei gebundene Bücher, zwei große Winkelklammern, einen Cutter, Leim, Ahle, lange Schrauben und einen Akkuschrauber.  

Zu Beginn verleimt ihr die Seiten der drei Bücher. Verklebt nur bei einem Buch den Buchdeckel mit den Seiten. Die beiden Bücher die noch bewegliche Buchdeckel haben, werden später durch zwei Winkel miteinander verbunden.

Im Anschluss schneidet ihr Aussparungen in die beiden Bücher, die ihr später verbinden werdet. Dazu öffnet ihr die Buchdeckel der jeweiligen Bücher und markiert auf den Buchseiten mit einem Bleistift die Aussparungen, die ihr für das Einsetzen der Winkel benötigt. Dann schneidet ihr mit einem Cutter Aussparungen in die Bücher, in welche ihr die Winkel einsetzt.



Die Winkel verschraubt ihr mithilfe einer Ahle und einem Akkuschrauber in den zusammengeklebten Buchseiten. Damit steht die Grundlage für euren Bücherhalter.

Das Dritte, komplett verleimte Buch, legt ihr auf das stehende Buch und befestigt es mit Leim daran. Und schon ist eure DIY-Buchstütze fertig!

 

Eine Blumenvase aus einer Konservendose basteln

Falls ihr eine Konservendose und ein wenig Sprühlack übrig habt, könnt ihr euch ganz einfach eine moderne Blumenvase basteln.

Dazu entfernt ihr das Etikett und den Deckel der Dose und besprüht sie mit Sprühlack in der Farbe eurer Wahl. Beim Besprühen der Dose gibt es einige Dinge zu beachten.


Besprüht die Dose auf jeden Fall im Freien oder in einem luftigen Raum.
Schüttelt die Dose vor der Verwendung einmal kräftig. Passt auf, dass zwischen Sprühdose und Konservendose mindestens 30cm Abstand ist. Manchmal hilft es, in mehreren Schichten zu sprühen. Das sorgt für ein stärkeres Farbergebnis am Ende.

Einen Blumentopf aus Autoreifen basteln

Ihr habt noch alte Autoreifen zu Hause und wisst einfach nichts damit anzufangen? Wir haben dafür eine Lösung: Ein alter Reifen bietet eine super Alternative zum Blumentopf.

Alles was ihr dafür tun müsst, ist ihn mit Acrylfarbe zu lackieren. Ihr könnt Erde in den Reifen geben und direkt mit dem Einpflanzen beginnen.

Falls ihr den Reifen auf eure Terrasse stellt, könnt ihr ihn noch mit einer Plane auslegen. Es gibt auch die Möglichkeit, einzelne, kleine Blumentöpfe in den Reifen zu stellen und den Reifen an einer Hauswand aufzuhängen.

Für weitere Produkte, schaut doch mal auf unserer Seite ManoMano.de vorbei.

Quellen:
www.Brigitte.de
www.Talu.de

Author

Write A Comment