Immer Ikea ist doch langweilig! Wenn ihr also auf der Suche nach einem schicken Deko-Regal seid, haben wir eine Idee für euch. Dieses Regal setzt sich aus 3 Quadraten zusammen und ist so sehr originell. Zusätzlich ist es groß genug, um nicht nur ansprechend auszusehen, sondern auch seinen Sinn als Aufbewahrungsort zu erfüllen.

Werkzeuge und Materialien

Um dieses Regal als DIY-Projekt zu bauen, benötigt ihr folgende Werkzeuge und Materialien:

Die Werkzeuge, die ihr für dieses Projekt benötigt, findet ihr bei ManoMano.de!

Kosten, Dauer und Schwierigkeitsgrad

Die ungefähren Kosten für das Projekt liegen bei 40€, wenn ihr noch Tapetenreste zu Hause habt. Ansonsten muss man den Preis für die Tapetenstücke hinzurechnen.

Das Projekt hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad, am besten eignet es sich für Heimwerker, die bereits ein wenig Erfahrung mit DIY-Projekten haben. Da man einige Zeit mit dem Zurechtschneiden der Stücke beschäftigt ist, benötigt man etwa 6 Stunden für die Fertigstellung. Letztendlich ist der Zeitaufwand auch davon abhängig, wie geübt man ist.

Die Maße und der Aufbau

Das Regal besteht aus drei „sich überschneidenden“ Quadraten:

  • Alle drei Quadrate sind 16cm tief
  • Die beiden unteren Quadrate haben die gleiche Größe (30x30cm), nur das oberste Quadrat ist kleiner (16x16cm)
  • Die auf unserem Plan eingetragenen Maße beziehen sich auf eine 1,6cm dicken Spanholzplatte

 

Schritt für Schritt

So, jetzt geht es los! In diesem Abschnitt findet ihr die detaillierte Beschreibung aller Arbeitsschritte:

Schritt 1: Die Spanholzplatte zurechtschneiden

Zuerst wird die Spanholzplatte nach den in der Grafik (siehe oben) angegebenen Maßen zurechtgeschnitten. Dafür könnt ihr sowohl eine Kreissäge oder auch eine Handsäge verwenden. Wichtig ist nur, dass die Schnitte möglichst gerade werden, damit man die Holzstücke gut verbinden kann.

Schritt 2: Das mittlere Quadrat zusammenbauen

Als erstes wird das mittlere Quadrat als Grundgerüst zusammengebaut. Dazu verbindet ihr die beiden 26,8cm langen Stücke in einem rechten Winkel mit den 30 cm langen Stücken.

Die 4 Stücke werden wie im Bild unten aneinandergeschraubt:

Schritt 3: Die Kanten abkleben

Sobald ihr das erste Modul zusammengebaut habt, könnt ihr die Kanten der Spanholzplatte abkleben, damit die Kanten nicht mehr durchschauen. Dazu verwendet ihr Klebeband in der gleichen Farbe wie die Platte und geht so vor: Entfernt zuerst das Schutzpapier und klebt das Klebeband fest. Danach schneidet ihr mit einem Cutter den überstehenden Teil ab. Wiederholt diesen Vorgang auf allen Kanten, außer auf den Kanten der Rückseite.

Schritt 4: Die restlichen Quadrate montieren

Jetzt werden die beiden anderen Quadrate wie in Schritt 2 zusammengebaut und dann zu einer Gesamt-Struktur zusammengesetzt. Dafür werden zuerst für das 2. große Quadrat die Seitenstücke 30cm x 26,8cm x 18cm x 16,4cm (wie im oberen Plan angegeben) zusammengesetzt. Für das kleinere Quadrat werden die Stücke 7,6cm x 16cm x 12,8cm x 10cm zusammengebaut (auch wie im Plan oben angezeigt). Dann wird das zweite große Regal unten rechts an das mittlere Stück angesetzt und festgeschraubt. Das gleiche macht ihr mit dem kleinen Quadrat an die linke obere Ecke des mittleren Quadrats.

Schritt 5: Die Kreuzung der Regal-Quadrate bauen

Im nächsten Schritt werden Schnittstellen der Regal-Quadrate erstellt. Nehmt dafür Klebeband und beklebt die Innenfläche. Danach setzt ihr den kleinen rechten Winkel ein. Man kann für diesen Schritt einfach Klebeband verwenden, da keine Last auf diesem Stück lastet. Das gleiche macht ihr für das kleinere innere Quadrat, das in der linken, oberen Ecke des mittleren Quadrats befestigt wird.

Schritt 6: Die Regal-Rückseite einsetzen

Jetzt wird noch die Rückwand am Regal befestigt. Dafür wird die Rückwand zuerst einmal mit einer Säge in die gleichen Maße wie das Regal zurechtgeschnitten. Dann bestreicht ihr die gesamte Oberfläche mit Kleber (hier wurde eine Klebesprühodose verwendet) und setzt die Tapete auf. Wenn der Kleber getrocknet ist, könnt ihr die überstehende Tapete abschneiden. Dann setzt ihr die Rückseite auf die Rückseite des Regals auf und befestigt sie mit Nägeln.

Sobald ihr diesen Schritt beendet habt, seid ihr fast fertig! Jetzt muss das Regal nur noch an der Wand befestigt werden.

Das Regal eignet sich besonders gut für die Aufbewahrung von kleinen Schätzen und gesammelten Gegenständen.

So, wir hoffen, euch hat dieses Projekt so großen Spaß gemacht, wie uns selber! 🙂

Author

Write A Comment