Manchmal braucht man einfach ein wenig Zeit für sich.  Ein langes Bad mit Kerzen, einem guten Buch und vielleicht sogar einem Gläschen Wein kann Wunder tun, wenn man den täglichen Stress vergessen will. Nur liegt man dann in seiner Badewanne, hat ein Glas in der einen und ein Buch in der anderen Hand und weiß nicht wo man das Ganze ablegen soll. Ging es euch auch schon mal so? Dann braucht ihr eine Badewannenablage. Und da ihr alle Heimwerker seid, könnt ihr die sogar selbst bauen. Es ist sehr einfach – versprochen!

thediyplaybook.com

Materialien & Werkzeuge

Euer Werkzeug findet ihr bei ManoMano.de!

Schritt 1: Das Brett auswählen und zuschneiden

Bevor ihr euer Holzbrett kauft, solltet ihr die Breite eurer Badewanne ausmessen. So habt ihr schon eine Vorstellung, wie groß das Brett sein soll. Dann könnt ihr es entweder Zuhause selbst zuschneiden oder ihr lasst das gleich bei eurem Händler machen. Schneidet das Brett so zu, dass es etwas breiter als die Badewanne ist. So kann es gut auf beiden Seiten aufliegen und fällt nicht gleich ins Wasser. 😉

thediyplaybook.com

Schritt 2: Abschleifen und anstreichen

Sobald das Brett die richtige Größe hat könnt ihr es abschleifen. So fühlt es sich hinterher schön glatt an. Danach sollte das Brett mit einer wasserfesten Farbe oder Lack behandelt werden, damit es nicht unter der Feuchtigkeit leidet. Ihr müsst nicht unbedingt einen Pinsel nehmen, sondern könnt auch ein Stück Stoff nehmen, um die Farbe zu verteilen. Damit ist der Anstrich dann auch schon sehr schnell getan. Um zu wissen wie lange der Anstrich trocknen muss, reicht ein schneller Blick auf die Bedienungsanleitung der Farbe.

thediyplaybook.com

Schritt 3: Die Griffe fixieren

Sobald die Farbe getrocknet ist, ist es an der Zeit euer lackiertes Holzbrett in eine Badewannenablage zu verwandeln. Und das ist ganz einfach: ihr müsst nur die Griffe an beiden Seiten des Holzbrettes befestigen. Bohrt die Löcher für die Schrauben am besten erstmal vor um zu vermeiden, dass euer Akkuschrauber beim Bohren wandert. Im Anschluss könnt ihr die Schrauben mit einem Akkuschrauber an den markierten Stellen so in das Brett einsetzen, dass sie die Griffe von unten gut befestigen.

thediyplaybook.com

Für die Ästhtik könnt ihr die Schrauben auch mit einem Senkbohrer vorbohren. Damit entsteht eine Vertiefung, in der sich die Schrauben einsenken. So steht sie nicht aus dem Holz hervor, wie ihr auf diesem Bild sehen könnt:

thediyplaybook.com

Schritt 4: Anti-Rutsch-Pads aufkleben

Jetzt kommt der Endspurt bei eurer selbstgebauten Badewannenablage: Um sicherzugehen, dass euch das gute Stück nicht gleich in die Wanne rutscht, ist es sinnvoll, Anti-Rutsch-Pads zu verwenden. Diese klebt ihr einfach an beiden Enden unter das Holzbrett.

thediyplaybook.com

Schritt 5: Die Badewannenablage einweihen

Und das war es auch schon, eure DIY-Badewannenablage ist nun bereit für den ersten Test! Gießt euch ein Gläschen Wein ein, schnappt euch euer Lieblingsbuch und dann ab in die Wanne! 😊

thediyplaybook.com

Quelle: thediyplaybook.com

Author

2 Comments

  1. Das ist eine großartige Idee! Ich meine selbst für jemanden der keine Badewanne hat…Ich finde das wäre ein super Geschenk für jemanden der etwas Ruhe verdient hat. Und dabei geht es relativ schnell, ist günstig und schaut super aus. Danke für die Idee!

    • ManoMano Reply

      Hallo Andi,
      Herzlich Willkommen auf unserem Blog und schön, dass dir die Idee gefallen hat! 🙂
      Viele Grüße,
      dein ManoMano-Team

Write A Comment