Wie wäre es mit einer eigenen Bar auf deiner Terrasse oder in deinem Garten? Eine selbstgebaute Tiki-Bar oder Outdoor-Bar ist der perfekte Ort, um einen Aperitif mit der Familie zu genießen oder einen erfrischenden Drink mit Freunden zu nehmen. Diese Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du eine Tiki-Bar selbst bauen kannst und damit das schöne Wetter genießen kannst.

Die Sonne und die warmen Tage laden dazu ein, mehr Zeit im Freien zu verbringen. Und wenn man dabei auch noch erfrischende Getränke genießen kann, ist es noch besser! Hier zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Tiki-Bar als Treffpunkt für deine Familie nach der Arbeit oder mit Freunden am Wochenende bauen kanst.

Werkzeug und Material 

Kosten, Dauer und Schwierigkeitsgrad

Die ungefähren Kosten für das Material belaufen sich auf 60€. Man braucht etwa einen ganzen Tag für die Arbeit und das Projekt ist mittelschwer, da man Erfahrung im Umgang mit Elektrowerkzeugen haben sollte.

Schritt für Schritt zur DIY Tiki-Bar

Für den Bau dieser Tiki-Bar oder Outdoor-Bar haben wir hauptsächlich Holz und Schilf verwendet. Auf diese Weise erhalten wir ein sehr natürliches und warmes Ergebnis, das zu den meisten Außenbereichen passt.

Die Abmessungen sind ideal für 2 bis 4 Personen. Aber wenn du mehr Platz brauchen solltest, kannst du auch mehrere bauen und miteinander verbinden.

Darüber hinaus bringt das tropische Design, Frische auf deine Terrasse oder in deinen Garten. Die Schritte für diese DIY-Tiki-Bar werden im Folgenden beschrieben.

Schritt 1 – Zuschneiden der Teile

Schneide zunächst die Holzleisten und Bretter mit einer Gehrungssäge oder einer Stichsäge zu. Die benötigten Stücke sind:

  • Kiefernholzleisten 3,2 cm x 3,2 cm: 2 x 200 cm lang für die hinteren senkrechten Pfosten, 2 x 180 cm lang für die vorderen senkrechten Pfosten, 4 x 120 cm, 1 x 113 cm und 4 x 39 cm lang, um die Pfosten waagerecht zu verbinden.
  • Kiefernholzleisten 2,2 cm x 1,8 cm: 6 x 120 cm lang und 12 x 39 cm lang.
  • Kiefernholzbretter: 11 x 11 x 45 x 1 cm für das Dach, 10 x 12 x 40 x 1,8 cm für die Stangenoberseite und 2 x 15 x 46 x 1,8 cm, die im Winkel von 33º geschnitten werden, um die Oberseite der Pfosten zu verbinden.

Tiki-Bar Material zuschneiden

Schritt 2 – Aufbau der Struktur/ des Gerüsts

Um die Struktur zu bauen, schraubst du die vertikalen Latten von 200 und 180 cm an die horizontalen Latten von 120, 113 und 39 cm Länge. Die vertikalen Latten 180 cm werden vorne und die vertikalen Latten von 200 cm hinten angebracht:

  • Die 180 cm langen vertikalen Latten werden an der Vorderseite und die 200 cm langen vertikalen Latten an der Rückseite angebracht.
  • Eine horizontale Latte von 120 cm an der Vorderseite und zwei horizontale Latten von 39 cm an den Seiten werden bündig mit dem Boden verschraubt.
  • In einer Höhe von 90 cm werden eine vordere waagerechte Latte von 120 cm, eine hintere waagerechte Latte von 113 cm und zwei seitliche Latten von 39 cm an der Vorderseite und zwei seitliche Latten von 39 cm an der Rückseite verschraubt.
  • Die Spitze der vorderen vertikalen Latten wird mit 2 horizontalen Latten von 120 cm verbunden.
    Als Nächstes werden die 2,2 x 1,8 cm großen Latten waagerecht mit einem Abstand von 10 cm zueinander genagelt. Dann werden die im Winkel von 33° zugeschnittenen 15 x 46 x 1,8 cm großen Bretter an der Innenseite der oberen Latten verschraubt.
  • Schließlich nagelst du die 11 x 45 x 1,8 cm großen Bretter an die oberen horizontalen Latten, um das Dach zu bilden. Die 12 x 40 x 1,8 cm großen Bretter werden dann in 90 cm Höhe an die Latten genagelt.

Schritt 3 – Lackieren

Als nächstes ist es Zeit für den gebeizten Lack für den Außenbereich. Wir empfehlen, mehrere Anstriche aufzutragen, um einen besseren Schutz des Holzes zu erreichen.  Aber man sollte die vom Hersteller empfohlene Trocknungszeit zwischen den Anstrichen eingehalten werden sollte. So wird das Ganze witterungsbeständig.

Tiki-Bar lackieren

Schritt 4 – Schilf antackern

Im letzten Schritt tackerst du das Schilfrohr um den Boden der Tiki-Bar, damit es sicher an den Latten befestigt ist und Wind und Regen standhält.

Das Schilfrohr ist nicht nur dekorativ und sorgt für einen tropischen Look. So kann man auch einen kleinen Kühlschrank oder andere Dinge hinter der Tiki-Bar zu verstecken.

Nachdem du alle oben genannten Schritte befolgt hast, ist die selbstgebaute Tiki-Bar einsatzbereit.

Vergiss nicht, mit ein paar erfrischenden Getränken zu feiern. Dabei kann man gleich auf die DIY-Tiki-Bar anstoßen.

Tiki-Bar fertig

Hat dir dieser Artikel über den Bau einer Tiki-Bar für deine Garten oder deine Terrasse in 4 Schritten gefallen? Schau doch auch gern mal, wie man eine Solarlampe für den Garten selber bauen kann. 

Author

Write A Comment