Möchtet ihr einen Stuhl für eure Terrasse oder euren Garten, der leicht zu transportieren ist? Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt euch, wie ihr euren eigenen Klappstuhl aus Paletten herstellt. Er wird so leicht und bequem zu transportieren sein, dass ihr ihn sogar mit an den Strand nehmen wollt. Mit Paletten könnt ihr eure Terrasse wirtschaftlich und nachhaltig einrichten und dekorieren. Ein Beweis dafür sind die folgenden Tutorials, die ihr in diesem Blog finden könnt:

So baut ihr ein freischwingendes Paletten-Bett

Ein Gartensofa aus Paletten

Anleitung für ein Hochbeet aus Paletten

Tutorial für ein Schuhregal aus Paletten

Da die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt sind, wollen wir euch diesmal zeigen, wie ihr einen Klappstuhl aus Paletten herstellt. Nach unserer Anleitung könnt ihr beliebig viele herstellen und gestapelt lagern, sodass sie kaum Platz beanspruchen, wenn ihr sie nicht mehr benötigt.

 

Werkzeuge und Materialien

Um einen Klappstuhl aus Paletten für eure Terrasse, Balkon oder Garten zu bauen, benötigt ihr folgendes Werkzeug und Material:

 

Darüber hinaus wird dieses Material zur Erstellung des Klappstuhl aus Paletten benötigt:

 

Kosten, Zeit und Schwierigkeitsgrad

Dieses DIY-Projekt erfordert etwas Übung im Umgang mit Elektrowerkzeug, weshalb wir es als ein Projekt mit mittlerem Schwierigkeitsgrad einstufen.

Die ungefähren Materialkosten für diesen Klappstuhl aus Paletten liegen bei ca. 20 €, wobei dieser Preis je nach Anzahl der von uns verwendeten Lasurfarben erhöht werden muss.

Ein Tag Arbeit war nötig, um den Klappstuhl aus Paletten herzustellen. Die Hälfte der Zeit wurde für die Vorbereitung der Palettenstreifen benötigt.  Aus diesem Grund kann die Arbeitszeit, je nach Zustand der Paletten länger oder kürzer sein.

 

Schritte zur Erstellung eines Klappstuhl aus Paletten

Dieser Stuhl aus Europaletten hat den Vorteil, dass er zusammengefaltet werden kann und wenn er nicht in Gebrauch genommen wird, weniger Platz beansprucht. Zu diesem Zweck besteht er aus zwei Teilen:

Die Rückenlehne besteht aus zwei Palettenbrettern in vertikaler Ausrichtung, die durch mehrere Bretter horizontal ausgerichtet, miteinander verbunden sind.

Der Sitz besteht aus vier Palettenbrettern, die durch mehrere Bretter ebenfalls horizontal ausgerichtet miteinander verbunden sind, wobei ein Platz für die Rückenlehne bleibt.

Im nicht montierten Zustand kann die Rückenlehne in den Raum zwischen den Seitentischen des Sitzes eingesetzt werden. Ebenso klappen die Vorderbeine nach hinten und sind somit versteckt. Einmal zusammengeklappt, kann der Stuhl leicht transportiert werden.

 

Schritt 1: die Europalette demontieren

Der erste Schritt ist die Demontage einer oder mehrerer Paletten je nach Größe. Bei diesem Klappstuhl aus Paletten wurde eine Europalette von 120×80 cm verwendet. Zum Ausbau kann ein Hebel oder eine Säbelsäge verwendet werden. Im letzteren Fall benötigt ihr ein Sägeblatt, mit dem ihr sowohl Holz als auch Nagelmetall schneiden könnt.

Schritt 2: die Bretter der Palette schleifen oder bürsten

Das Holz der Paletten kann uneben sein, Holzfeuchte haben, manchmal mit Splitter versehen sein usw. Um diese zu beseitigen und eine gleichmäßigere Oberfläche zu erhalten, wurden die Lamellen nach der Demontage gebürstet.

Wir empfehlen dann, das Holz mit einem Schwingschleifer zu schleifen. Auf diese Weise wird eine wesentlich gleichmäßigere und glattere Oberfläche erreicht.

Schritt 3 : Stücke schneiden

Die Lamellen werden dann mit einer Gehrungssäge oder einer Säge geschnitten. Die Teile, die ihr brauchen werdet, sind:

  • 4 x 100 cm lange Bretter für die Seiten des Stuhlunterteils
  • 2 x 35 cm lange Lamellen, einseitig in einem Winkel von 15° geschnitten, die als klappbare Vorderbeine dienen
  • 2 x 70 cm lange Bretter für die Seiten der Stuhllehne
  • 15 x 50 cm lange Lamellen für Sitz- und Rückenschienen

Schritt 4 : Ein Loch für die Vorderbeine bohren

Der nächste Schritt wird sein, ein Loch für die Vorderbeine zu bohren, was die folgenden Schritte erfordert:

  1. Am Ende der 4 Seitenbretter des Sitzes mit dem Schaufelbohrer ein Loch bohren. Ein Trick, um sie perfekt aufeinander abzustimmen, legt am besten die Bretter aufeinander, um sie auf einmal zu stanzen.
  2. Bohrt ein Loch in beide Holzbeine, aber so, dass sie die Oberseite der Seiten nicht berühren, wenn sie in einem rechten Winkel gedreht werden.

 

Schritt 5 : Schutz und Dekoration des Holzes

Vor der Montage des Stuhls empfehlen wir, das Holz mit Zurrgurten zu schützen und zu färben. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Teile ordnungsgemäß imprägniert und vor Witterungseinflüssen geschützt sind. Um dies zu erreichen, ist es ideal, ein paar Schichten mit mehreren Farben aufzutragen, um ein dekoratives und fröhliches Ergebnis zu erzielen.

Lasur hat den Vorteil, dass das Holz atmen kann und seine innere Feuchtigkeit reguliert. Aus diesem Grund ist es ideal als Finish für Außenmöbel geeignet.

Schritt 6 : die Klappbeine montieren

Nach dem Trocknen der Lasur werden die Klappbeine montiert. Die nächsten Schritte sind wie folgt:

  1. Schneidet zwei Stücke der Holzstange mit einem Durchmesser von 18 mm so ab, dass sie die gleiche Länge wie die Dicke von drei miteinander verbundenen Palettenbrettern haben (in diesem Fall 5 cm).
  2. Legt ein Seitenbrett, ein Holzbein und ein Seitenbrett, passend zu den zuvor gebohrten Löchern mit dem Schaufelbohrer.
  3. Gegebenenfalls die Stange mit dem Hammer einsetzen.
  4. Von der 2 cm langen Holzstange mit 24 mm Durchmesser zwei Stücke schneiden.
  5. Mit Montagekleber auf die Enden kleben.

Schritt 7 : die Querstreben an Sitz und Rückenlehne des Stuhls anschrauben

Zum Schluss werden die Querstreben mit dem Sitz und der Rückenlehne des Klappstuhls verschraubt. Beginnt mit dem Sitz, auf den 6 Lamellen geschraubt werden, wobei ein Abstand von einigen Zentimetern verbleibt. Dann wird der notwendige Platz für das Einsetzen der Rückenlehne gelassen und eine Stützplatte in das Oberteil und eine Stützplatte in das Unterteil geschraubt.

Schraubt 6 Lamellen auf die Rückenlehne fest, wobei der gleiche Abstand von 2 cm verbleibt. Bitte beachtet, dass die Rückenlehne zwischen den Seitentischen und des Sitzes einsetzbar sein muss und deshalb so eingesetzt werden sollte, dass die Schienen ausgerichtet sind.

Zum Schluss müsst ihr ein Paar Schienen auf die Klappbeine geschrauben, um sie zu verstärken und zu verhindern, dass sie sich beim Sitzen im Klappstuhl aus Paletten lösen.

Nachdem ihr den angegebenen Schritten gefolgt seid, habt ihr euren Klappstuhl mit Paletten fertig gestellt und könnt jetzt darauf sitzen. 😊

Jetzt müsst ihr nur noch einen Platz auf eurer Terrasse oder im Garten finden, um das gute Wetter und die sonnigen Tage in eurem neugebauten Klappstuhl aus Paletten zu genießen.

Hat euch diese Idee für einen Klappstuhl aus Paletten gefallen? Dann verpasst nicht unsere nächsten DIY-Projekte, damit ihr eure Terrasse oder euren Garten dekorieren könnt.

Author

Write A Comment