Tillandsien oder Luftpflanzen sind Pflanzen, die überraschen: Du musst sie nirgends einpflanzen, denn sie ernähren sich von der Feuchtigkeit der Umgebung. Dank dieser Eigenschaft, die ihnen den Spitznamen „Töchter der Lüfte“ eingebracht hat, können sie jeden Teil des Hauses mit Grün füllen – Ecken, Fensterbänke, Badezimmer usw. Alles was sie brauchen ist eine einfache hängende Vorrichtung, die sie stützt.

In diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du deine eigene hängende Vorrichtung für Luftpflanzen anfertigen kannst. Das Konstrukt ist modern und vom skandinavischen Design und insbesondere von den traditionellen Hängedekorationen, den sogenannten „Himmelis“, inspiriert.

Material für die Herstellung von hängenden Stützen für Luftpflanzen

Um deine Halterung für Luftpflanzen herzustellen, benötigst du:

Welchen Durchmesser müssen die Messingstangen haben?

Wir empfehlen dir die Verwendung von dünnen Messingstangen von 2 bis 4 mm. Wähle die Dicke des Drahtes unter Berücksichtigung des Durchmessers der Stangen so, dass er mindestens zweimal durch die Innenseite der Stäbe geführt werden kann.
Für Stäbe mit 4 mm Durchmesser solltest du 1 mm dicken Draht verwenden. Für 2 mm Stäbe ist es besser, dünnere Drähte zu benutzen (z.B. 0,4 mm).

Wie kann man seine eigene Vorrichtung für Luftpflanzen herstellen?

Schritt 1: Schneiden der Messingstangen

Das Modell in diesem Tutorial (das du unten sehen kannst) hat die Form eines Oktaeders und besteht aus acht Dreiecken, die an jedem Scheitelpunkt zusammengefügt sind, wobei das obere Dreieck größer ist als das untere.

Um es anzufertigen, benötigst du acht 11 cm lange Stäbe und vier Stäbe mit einer Länge von 17 cm.

Mach einen kleinen Schnitt mit der Säge auf der Stange, an der Stelle, an der du schneiden musst.

Knicke den Stab, um die verschiedenen Abschnitte zu schneiden. Falls nötig, kannst du die Enden mit feinem Schleifpapier schleifen.

Schritt 2: Erstelle das erste Dreieck

Schneide ein etwa drei Meter langes Stück Draht ab.

Führe den Draht durch drei 11 cm lange Stäbe. Bilde ein Dreieck und verdrehe den Draht zweimal mit sich selbst, um das Dreieck zu fixieren.

Schritt 3: Bilde die zweite Seite des Dreiecks

Führe den Draht durch zwei weitere 11 cm lange Stäbe.

Biege ihn so, dass du zur Spitze des vorherigen Dreiecks gelangst und verdrehe den Draht zweimal, um die Form zu fixieren.

Schritt 4: Die erste obere Fläche herstellen

Führe den Draht durch zwei 17 cm lange Stäbe.

Bringe sie wie auf dem Bild in die Form eines Dreiecks.

Schritt 5: Beende das untere Ende der Vorrichtung

Platziere zwei weitere 11 cm lange Stäbe, bis du das untere Ende der Vorrichtung erreichst.

Führe den Draht durch die Stäbe der bereits hergestellten Flächen und führe ihn erneut durch den zuletzt platzierten Stab.

Befestige den letzten 11 cm langen Stab, indem du den Draht hindurch schiebst.

Bilde die Pyramide am unteren Ende der Aufhängevorrichtung, indem diese letzte Stange geschlossen wird. Verdrehe den Draht um die Verbindung, um die Struktur zu fixieren.

Schritt 6: Fertigstellung deiner hängenden Vorrichtung für Luftpflanzen

Bringe einen 17 cm langen Stab an, indem du den Draht durch das Innere führst.

Bilde am Ende der Stange mit dem Draht eine Schlaufe.

Befestige die letzte 17 cm lange Stange, indem du den Draht hindurch führst.

Verdrehe den Draht, um ihn zu fixieren und schneide den Überschuss ab.

Jetzt musst du deine Vorrichtung nur noch aufhängen und deine Luftpflanze darin platzieren.

In unserem Gartenbereich findest du außerdem noch viele weitere nützliche Tutorials! Viel Spaß mit deiner hängenden Vorrichtung für Luftpflanzen!

Author

Write A Comment