Category

Garten

Category

Rasenpflege kann sowohl große Freude als auch Fluch sein. Oft ist es auch einfach davon abhängig, wie der Boden aufgebaut ist, wie viele Nährstoffe er enthält und ob er gut Feuchtigkeit speichert, wie gut der Rasen wächst. Ideal sind sandige Lehmböden, wenn der Boden also weder zu sandig ist (dann können sich die Nährstoffe nicht gut halten), noch zu lehmhaltig. Mähen, Düngen und Vertikutieren sind dann grundsätzliche Arbeiten, damit der Rasen besonders gut wachsen kann. Zwar sollte man seinen Rasen das ganze Jahr über pflegen, aber besonders im Frühling kann man wieder voll einsteigen. Eine Bestandsaufnahme Im ersten Schritt sollte man erstmal das alte Laub entfernen und die Blätter des letzten Herbstes mit einer Harke entfernen. Dann sieht man auch schon, in welchem Zustand sich der Rasen befindet. Sobald der Rasen wieder anfängt zu wachsen, kann man sich auch wieder ans Rasenmähen machen. Beim ersten Rasenmähen des Jahres sollte man…

Auch wenn es im Februar noch sehr kalt ist und er nicht wie der ideale Gartenmonat erscheint, gibt es immer noch genug zu tun. Jetzt gilt es, den Garten frühlingstauglich zu machen. Pflanzen zurückschneiden, aussäen – wenn ihr erfahren wollt, was sonst noch an Gartenarbeit im Februar ansteht, ist dieser Blogbeitrag genau richtig für euch. Wir wünschen euch viel Erfolg beim Umsetzen der besten Gartentipps im Februar! Den Kompost sieben Da euer Kompost-Inhalt unterschiedlich schnell verrottet, solltet ihr ihn im Februar sieben, bevor ihr ihn auf euren Beeten verstreut. Durch das Sieben trennt ihr die bereits verrotteten Teile eures Kompostes von denen, die noch nicht verrottet sind. Zum Aussieben verwendet ihr am besten ein großflächiges Durchwurfsieb. Am leichtesten geht das, wenn ihr den Kompost mit einer Grabegabel durch ein Sieb werft. Die groben Bestandteile eures Kompostes trennen sich so von den bereits verrotteten Teilen, somit könnt ihr die groben Teile…

Mit dem neuen Jahr werden die Tage länger und die Vorfreude auf den Frühling nimmt zu. Dementsprechend bietet sich der Jahresbeginn ideal dafür an, den Garten auf das neue Jahr vorzubereiten. Doch was bedeutet das genau? Die besten Gartentipps für den Januar erfahrt ihr Schritt für Schritt in diesem Artikel. Das Rankgitter renovieren Wenn ihr ein Rankgitter in eurem Garten habt und eure Rankblumen momentan keine Blätter tragen, ist nun der beste Zeitpunkt gekommen, euer Gitter zu renovieren und die Kletterpflanzen zu beschneiden. Am besten beschneidet ihr die Rankpflanzen dazu so, dass noch vier bis fünf Haupttriebe übrig bleiben, die dann im Frühling in voller Kraft austreiben können. Gleichzeitig könnt ihr euer Gitter, falls nötig, neu anstreichen. Vergesst dabei nicht, die Kletterpflanzen vorher von dem Gitter zu lösen und sie im Anschluss wieder durch das Gitter zu leiten. Fichtenbäume von der Sitkafichtenlaus befreien Die Sitkafichtenläuse sind im Winter sehr aktiv…

Das Weihnachtsfest ist vorbei, die Familie weggefahren und das Essen restlos verspeist. Nun steht nur noch der nadelnde Weihnachtsbaum im Wohnzimmer und stört. Die einfachste Lösung, ihn zu entsorgen besteht darin, ihn auf die Straße zu werfen und darauf zu warten, dass jemand ihn abholt. Ihr könnt der Umwelt allerdings einen Gefallen tun und euren Christbaum nützlich weiterverwerten. Wie das „Weihnachtsbaum Recyling“ funktioniert und was man alles aus einem Weihnachtsbaum zaubern kann, zeigen wir euch hier in unserem Blog. Ein Badezusatz aus Nadeln: Nach den Feiertagen nimmt man sich doch gerne mal eine kleine Auszeit in der Badewanne. Ihr könnt aus den Nadeln eures alten Christbaumes ganz einfach selbst einen Badezusatz herstellen. Dazu braucht ihr ungefähr 100g Tannen-, Kiefern-, oder Fichtennadeln. Diese kocht ihr mindestens 10 Minuten auf und gießt im Anschluss das Wasser durch ein Sieb in euer Badewannenwasser. Die Öle der Tannennadeln wirken schleimlösend und entspannend. Nadeln als…

Nun steht Weihnachten bald vor der Tür und man bleibt während der kalten Tage gerne eingekuschelt in der Wolldecke auf dem Sofa … Trotzdem sollte der Manowerker nicht vergessen, dass es auch im Dezember noch einige Dinge im Garten zu tun gibt. Welche Dinge genau das sind erklären wir euch in diesem Blogbeitrag. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und eine wundervolle Weihnachtszeit! 🙂 Die Sträucher vom Schnee befreien Um eure Sträucher im Dezember vor Schnee zu schützen, solltet ihr die Äste mit einem dicken Bindfaden zusammenbinden, sodass sie nach oben stehen. Der Schnee kann so leichter von den Sträuchern herunterfallen. Somit schützt ihr die durch den Frost brüchig gewordenen Äste, davor einzubrechen. Beim Zusammenbinden, rutscht der Schnee leichter von den Ästen und das Gewicht verlagert sich auf die gesamten Äste. Trotzdem solltet ihr im Dezember öfter mit einem kleinen Handfeger den Schnee von euren Sträuchern kehren. Schützt eure…

Grillen im Winter? Für manch einen unvorstellbar. Rund 80 Prozent aller Deutschen lieben es, im Sommer zu grillen. Was gibt es auch Besseres? Ein schönes kaltes Getränk zur Erfrischung bei den heißen Temperaturen, das Zusammenkommen mit Freunden, gute Laune und natürlich nicht zu vergessen: das gute Essen. Aber nicht nur im Sommer ist das Grillen eine gute Gelegenheit um von all dem zu profitieren. Im Winter könnt ihr ebenso gut im Garten grillen. Was es dabei zu beachten gibt, erklären wir euch in diesem Artikel. Grillen im Winter – geht das überhaupt? Wegen der kalten Temperaturen im Winter, des Regens oder gar des Schneeregens, ist das Grillen im Winter für manch einen ein absolutes No-Go. Der begeisterte Grillmeister lässt sich davon allerdings nicht abschrecken, denn: schon der Grill strahlt Wärme aus und sorgt auch im Winter für ein heimeliges Gefühl. Es empfiehlt sich trotzdem bei den kalten Temperaturen zusätzlich noch…

Im November ist garantiert mit dem ersten Frost zu rechnen. Um eure Pflanzen vor der Kälte zu schützen und dafür zu sorgen, dass sie im neuen Frühjahr blühen, gibt es im November einiges im Garten zu tun. Was genau die besten Gartentipps im November sind und wie ihr vorgeht, erklären wir euch Schritt für Schritt in diesem Blogbeitrag. Die Herbst-Himbeeren zurückschneiden Falls ihr sogenannte Herbst-Himbeeren im Garten gepflanzt habt (darunter zählen beispielsweise die Sorten Autumn Bliss, Himbo Top, Polka oder Golden Bliss), solltet ihr nun sämtliche Triebe nach Ernteschluss beschneiden. Falls ihr das nicht tut, besteht die Gefahr, dass die Triebe von einer “Rutenkrankheit” befallen werden. Sobald ihr die Triebe im November zurückschneidet, braucht ihr keine Angst haben, dass eure Himbeere von Krankheiten befallen wird. Im Frühjahr werden dann neue, gesunde Ruten austreiben. Triebe die gesund erscheinen, könnt ihr ohne Bedenken häckseln und kompostieren. Ihr könnt einen Teil der abgeschnittenen…

Im Winter ist es für Vogelarten schwierig, bei Schnee und Frost Futter zu finden. Um ihnen durch den Winter zu helfen, kann man ein Vogelhäuschen selbst bauen und im Garten  aufstellen. Der Oktober bietet sich dafür ideal an. Wenn ihr jetzt eins aufstellt, ist es wahrscheinlich, dass noch dieses Jahr eine Vogel-Familie darin zu sehen ist. Wäre es nicht wundervoll, den gesamten Winter über Vögel im Garten beobachten zu können? In unserem Blog erfahrt ihr, was ihr zum Bau eines Vogelhäuschens alles braucht und wie einfach es ist, sich eins selbst zu bauen. Was generell zu beachten ist Als erstes stellt sich natürlich die Frage, welches Holz sich am besten für das Vogelhaus eignet. Wir empfehlen euch dafür das robuste Fichtenholz. Ihr solltet bei der Platzierung eures Vogelhäuschens darauf achten, dass es nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist. Versichert euch, dass ihr euer Vogelhäuschen hoch genug platziert, sodass z.B. keine…

Auch wenn man den Garten bereits im September winterfest gemacht hat, gibt es im Oktober noch einiges im Garten zu tun. Vom Zurückschneiden der Stauden, bis hin zum Anpflanzen der Rosensträucher für das kommende Frühjahr, ist so einiges dabei. Die besten Gartentipps im Oktober, erfahrt ihr hier in unserem Blog! Die richtige Bodenpflege für den Garten Genau wie im September solltet ihr im Oktober regelmäßig das Laub vom Gartenboden aufsammeln. Dadurch verhindert ihr, dass der Rasen darunter anfängt zu faulen. Falls nicht viel Laub auf dem Rasen liegt, könnt ihr auch einfach mit einem Rasenmäher über den Gartenboden fahren. Im Anschluss könnt ihr das zerhäckselte Laub kompostieren. Das solltet ihr im gesamten Herbst mindestens alle zwei Wochen machen. Außerdem ist es wichtig, das Laub von euren Hecken abzusammeln. Wenn man das nicht tut, bekommt die Hecke unter dem Laub nicht genügend Sauerstoff und kann verrotten. Im Oktober bietet sich die…

Nun steht der Herbst vor der Tür und die welken Blätter sammeln sich auf dem Boden des Gartens an. Da fragt man sich : „Was tun mit dem ganzen Laub?”. In den Busch kehren, geht nur eine Zeit lang gut. Aber wieso nicht einfach einen Komposter selbst bauen und anlegen? Das ist günstiger und umweltfreundlicher, als einen Kompostbehälter aus Plastik zu kaufen. Des Weiteren produziert ihr so weniger organischen Müll und fördert das Entstehen von Mikrokulturen in eurem Garten. Aus einem Komposter gewinnt ihr wertvollen Humus für euren Garten und müsst nicht extra Dünger für die Beete kaufen. Wie ihr in drei einfachen Schritten einen Komposter selber baut und anlegt, erklären wir euch in diesem Blogeintrag! Die richtige Stelle für den Kompost auswählen Um Vertrocknung, Schimmel und unangenehme Gerüche zu vermeiden, ist es wichtig den Komposter im Halbschatten aufzustellen. Wir empfehlen euch auf die Gegebenheit des Bodens zu achten, denn…