Category

Heimwerken

Category

Kein Platz in der Küche? Und dementsprechend keinen Platz zum Kochen? Das Problem kennen wir! Deshalb haben wir uns ein paar Gedanken gemacht, wie man den vorhandenen Platz am besten nutzen kann. Dabei sind wir auf diese Idee gekommen: ein Schneidebrett zum Selbstbauen. Dieses Schneidebrett hat den Vorteil, dass es auf der Küchenspüle platziert werden kann. Damit erweitert man quasi seine Arbeitsfläche. Gleichzeitig bleiben die übrigen Arbeitsflächen sauber – da die Gemüsespritzer und obligatorischen Abfälle nicht auf die Arbeitsfläche fallen, sondern direkt ins Spülbecken. Wir haben für euch zwei Optionen zusammengestellt, wie ihr dieses Schneidebrett recht einfach nachbauen könnt. Die erste Variante ist ein wenig einfacher und enthält weniger Arbeitsschritte als die zweite Version. Dann könnt ihr selbst entscheiden, welche Version euch besser gefällt. Die einfache Methode Werkzeug: Akkuschrauber oder Schraubendreher Materialien: Schneidebrett oder ein rechteckiges Holzbrett (die Länge sollte die Länge eures Spülbeckens sein) Möbelgriffe Schritt 1 Achtet darauf,…

In einer kleinen Wohnung hat man oft nicht sehr viel Platz im Flur oder Eingangsbereich. In der dann oft herrschenden Unordnung weiß man nicht mehr, wo man seine wichtigen Dinge – Schlüssel, Taschen, usw. – hingelegt hat. Wenn der Flur dann auch noch so klein, ist, dass man keinen Schrank oder ein anderes Möbelstück aufstellen kann, wird es schnell problematisch. Da haben wir die Lösung für euch! Dieser Wandorganizer löst eure Probleme und sieht dabei auch noch gut aus. Mit unserem Tutorial erfahrt ihr Schritt für Schritt, wie ihr euch dieses Regal selbst bauen könnt. Werkzeuge und Materialien Um dieses DIY-Projekt zu beginnen, benötigt ihr folgende Werkzeuge: Gehrungslade und Gehrungssäge Bohrmaschine Holzbohraufsatz Schleifer Schraubendreher oder Akkuschrauber Pinsel Schraubzwinge Zusätzlich werden diese Materialien für den Wandorganizer benötigt: Holzplatte mit den Maßen 190 x 60 x 1,8cm Holzplatte und Streifen von 6,9 x 90 x 1,8cm bzw. 2,7 x 2,7 x 120…

Die meisten Menschen haben gerne Pflanzen in ihrer Wohnung, nur stehen diese meist in Blumentöpfen herum. Bei dieser DIY-Idee werden die Pflanzen in einer Art Blumenkasten an die Wand gehängt. Immer nur Bilder an der Wand ist doch langweilig, oder? 😉 Werkzeuge und Materialien Diese Werkzeuge benötigt ihr um den Pflanzenkasten für die Wand zu bauen: Gehrungsanschlag und Handsäge Bohrmaschine oder Akkuschrauber Hammer Tacker Pinsel und Klebeband Darüber hinaus benötigt ihr folgende Materialien: Holzlatten mit den Maßen 69×18mm und 27×18 mm Holzleim Montagewinkel und kleine Verbindungbleche Schrauben Farbe Insektennetz Erde Kakten, Sukkulenten und andere Pflanzen zum Befüllen des Kastens Die Bemessungen des Holzes sind letztendlich davon abhängig, wieviele Pflanzen ihr verwenden möchtet. Ihr könnt die Größe also auch nach Wunsch anpassen. Kosten, Dauer und Schwierigkeitsgrad Die Kosten liegen bei etwa 60€. Sie sind aber auch abhängig von den Werkzeugen, die ihr bereits zur Verfügung habt. Wenn ihr noch Werkzeuge dazu…

Auch auf der Suche nach einem neuen Beistelltisch für das Wohnzimmer? Und natürlich sollte es möglichst ein Original-Stück sein? Wenn ihr dazu auch noch den skandinavischen Stil mögt, haben wir die passende Idee für euch. Mit diesem Tutorial könnt ihr euren eigenen Wohnzimmmertisch aus Kupferrohren einfach selbst bauen. Dieser kleine DIY-Tisch erfüllt drei wichtige Kriterien des skandinavischen Stils: die geometrische Form, die Kombination aus unterschiedlichen Materialien (Holz, Metall und Marmor) und die Verwendung von metallischen Farben, wie hier Kupfer. Darüber hinaus wird die geometrische Struktur durch eine skandinavische Technik zusammengesetzt, das Himmeli. Bei dieser in Schweden und Finnland typischen Technik, werden aus dünnen Rohren verschiedene geometrische Formen gebildet. Oft werden aus dieser Technik hängende Verzierungen gebaut. Hier wird aus den Kupferrohren eine Ikosaeder-Struktur (ein Polyeder mit 20 Flächen und 12 Ecken) gebaut, die dann als Grundgerüst für den Beistelltisch dient. Materialien 30 Kupferrohre, jedes mindestens 30 cm lang und…

Ihr sucht nach einer Möglichkeit euren Garten oder Balkon schön zu gestalten und wollt gleichzeitig der Natur etwas Gutes tun? Dann haben wir die Idee für euch. Wie die meisten wissen, sind viele Insekten heutzutage vom Aussterben bedroht – wie zum Beispiel die Biene. Es gibt sehr viel mehr Bienenarten als uns das bewusst ist, nämlich alleine über 500 in Deutschland. Und nur die Honigbiene wohnt in einem Bienstock, wie wir ihn kennen. Die anderen Arten sind Wildbienen und leben meistens solitär. Gerade für diese Bienen ist es sehr schwierig einen geeigneten Nistplatz zu finden, zum Beispiel in urbanen Gegenden, in denen die Gärten zu aufgeräumt sind, um den Bienen einen Schutz zu bieten. Deshalb geht der Trend zum Insektenhotel (auch Bienenhotel). Jeder mit ein wenig Platz in seinem Garten und Balkon kann dazu beitragen und den Bienen – und anderen Insekten – einen geeigneten Nistplatz bieten. Hier erfahr ihr,…

Manchmal braucht man einfach ein wenig Zeit für sich.  Ein langes Bad mit Kerzen, einem guten Buch und vielleicht sogar einem Gläschen Wein kann Wunder tun, wenn man den täglichen Stress vergessen will. Nur liegt man dann in seiner Badewanne, hat ein Glas in der einen und ein Buch in der anderen Hand und weiß nicht wo man das Ganze ablegen soll. Ging es euch auch schon mal so? Dann braucht ihr eine Badewannenablage. Und da ihr alle Heimwerker seid, könnt ihr die sogar selbst bauen. Es ist sehr einfach – versprochen! Materialien & Werkzeuge Ein Holzbrett 2 Griffe mit den dazu passenden Schrauben Wasserfeste Holzfarbe oder Holzlack Anti-Rutsch-Pads Bohrmaschine und Schraubenzieher oder Akkuschrauber Sandpapier oder Schleifmaschine Lappen und Handschuhe Eventuell: Senkbohrer Euer Werkzeug findet ihr bei ManoMano.de! Schritt 1: Das Brett auswählen und zuschneiden Bevor ihr euer Holzbrett kauft, solltet ihr die Breite eurer Badewanne ausmessen. So habt ihr…

Licht kann einen Raum komplett verwandeln. Mit der richtigen Lichtquelle kann man das Wohlfühlgefühl bei sich zuhause also sehr beeinflussen. Nicht jeder kann sich allerdings tolle Designerlampen leisten, um seine Wohnung oder Haus aufzumöbeln. Zum Glück bleibt immer noch die Möglichkeit sich selbst ans Basteln zu machen und tolle Lampen selbst zu bauen. Hier findet ihr ein wenig Inspiration. Damit hoffen wir, euch davon überzeugen zu können, dass es sich lohnt sich selbst an die Arbeit zu machen. Viel Spaß beim Anschauen! Brett über dem Kopf Für diese Lampe muss man hauptsächlich ein schönes Holzbrett und besondere  Glühbirnen finden und schon hat man eine individuelle Lichtquelle. Kristallkugeln Diese Lampe kann man sehr gut bei der nächsten Dinnerparty auf den Tisch stellen. Die Birnen werden mit einer Batterie betrieben, so dass es keinen Kabelsalat auf dem Tisch gibt. Abstrakte Kunst Dieser Lampenschirm besteht nur aus einem Holzgestell. Auf dem Link unter…

Auch wenn ihr nur wenig Platz auf eurem Balkon habt, könnt ihr mit dieser DIY-Idee doch selbst Salat anbauen (oder Blumen pflanzen). Dieser überdimensionierte Blumenkasten ist ideal, auch wenn der Platz etwas limitiert ist und dazu sieht er noch toll aus. Ein weiterer Vorteil im Vergleich zum Garten: da oben auf dem Balkon gibt es viel weniger Schnecken, die einem das schöne Grün vor der Nase wegfuttern können 😉 Und macht euch keine Sorgen um den Schwierigkeitsgrad von diesem Projekt – es ist leichter als es aussieht. Bei diesem Projekt wurde Zedernholz ausgewählt, da es als besonders witterungsfest gilt.  So wächst bald auch bei euch eine Sammlung eurer Lieblings-Salate auf dem Balkon. Das braucht ihr dafür: Zedernbrett (A): 2cm x 15cm x 245cm mehrere Zedernbretter (B): 2cm x 5cm (es wird eine Gesamtlänge von etwa 10-11m benötigt) dünne Zedernbretter (0,5cm x 10cm), es wird eine Gesamtlänge von maximal 12m benötigt…

Die Grillzeit hat zwar noch nicht wirklich begonnen (wer denkt schon ans Grillen, bei diesen Temperaturen…), aber ein wenig Vorsprung hat noch niemandem geschadet. Dann seid ihr wirklich vorbereitet, wenn es denn endlich wärmer wird und könnt sofort die beste Zeit des Jahres genießen. Hier zeigen wir euch, wie man aus einer alten Autofelge einen Grill baut. Das beste daran? Er sieht gut aus, kostet nur wenig und passt auch auf kleine Balkone. Material und Werkzeug Alter Autoreifen (oder auch nur eine Autofelge) Hitzebeständige Farbe Antirostprodukt Ein rundes Grillrost (groß genug, damit es nicht in die Felge fällt) Holz für den Sockel des Grills Ein Rohr mit Gewinde an beiden Enden und 2 dazu passende Flansche (siehe Bilder unten) 8 große Schrauben und die dazu passenden Muttern und Unterlegscheiben (passend zu den beiden Flanschen) 2 Gewindestangen (für den Sockel, um die Holzstücke miteinander zu verbinden) und 4 dazu passende Muttern…

In der aktuellen Zeit verbringen die meisten Menschen mehr Zeit zu Hause vor ihrem Computer, als ihnen lieb ist. Auf lange Sicht kann die Computerarbeit an einer nicht dafür angepassten Arbeitsumgebung nicht nur zu unangenehmen Verspannungen, sondern auch zu grösseren körperlichen Beschwerden führen. Um diese negativen Auswirkungen zu reduzieren, kann man seinen Laptop so erhöhen, dass er in etwa auf Augenhöhe steht. Das reduziert die Belastung für die Halswirbelsäule und man verbessert automatisch seine Körperhaltung, da man gerader am Schreibtisch sitzt. Alles was man dafür braucht ist ein Laptop-Halter – und hier findet ihr, wie ihr einen selber machen könnt. Dieses kleine Helferlein wird dein Leben im Homeoffice verändern 😉 Material und Werkzeug Kiefernholzplatte 60 x 30 x 1,8 cm und Buchenholzstab 30 cm lang und 1,6 cm im Durchmesser Winkeldreieck Bleistift Stichsäge Bohrmaschine Holzbohrer Schraubzwinge Gehrungslade und Handsäge Lasur Pinsel Die Werkzeuge findet ihr natürlich auf ManoMano.de Kosten, Dauer…