Du hättest gerne einen Hängesessel, weißt aber nicht, wie man Makramee knotet? Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung lernst du, wie du deinen eigenen Makramee-Hängesessel anfertigen kannst, ohne komplizierte Knoten verwenden zu müssen. Ob für den Innenbereich oder für die Terrasse oder den Garten – dieser Makramee-Hängesessel verleiht jeder Ecke deines Hauses Originalität und Persönlichkeit.

Hängesessel sind nicht nur funktionell, sondern auch sehr dekorativ. Sie können aus den unterschiedlichsten Materialien wie Weide, Holz, Plexiglas etc. bestehen und verleihen dem Raum oder der Terrasse eine natürliche oder moderne Note.

Du kannst sie an der Decke oder an einem Träger aufhängen. Sie vermitteln das Gefühl, leichter zu sein als herkömmliche Stühle. Darüber hinaus sind sie eine Alternative zur Hängematte, da sie weniger Platz einnehmen und praktisch überall aufgehängt werden können.

Mit diesem Tutorial wollen wir dir zeigen, wie du deinen eigenen Makramee-Hängesessel herstellen kannst. Wir wollen dich nicht mit Knoten oder komplizierten Mustern plagen. Du wirst stattdessen Knoten verwenden, die du bereits dein ganzes Leben kennst.

Werkzeuge und Materialien

  • 200 Meter geflochtenes Baumwollseil mit 3 mm Durchmesser und eine Schnur mit 10 mm Durchmesser
  • 2 Hula Hoop Reifen für Kinder mit 70 und 55 cm Durchmesser
  • Perforierte Holzkugeln mit einem Durchmesser von 2,5 cm

Kosten, Dauer und Schwierigkeitsgrad

Die ungefähren Kosten für die Materialien betragen ca. 30 €.

Je nachdem, welches Design du für Sitz und Rückenlehne wählst, kann dieses DIY-Projekt recht kompliziert werden. Aus diesem Grund wurde beschlossen, einfache Knoten zu verwenden, so dass der Schwierigkeitsgrad niedrig ist und du das Projekt auch schaffen kannst, wenn du noch nie Makramee geknotet hast.

Die Ausführungszeit beträgt ca. 8 Stunden, da die Herstellung des inneren Netzes eine unterhaltsame und aufwendige Aufgabe ist.

Wie man einen Makramee-Hängesessel herstellt

Ein Hängesessel rückt in jedem Raum in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und verleiht ihm viel Persönlichkeit. Auf der anderen Seite verleiht Makramee ihm einen natürlichen oder sogar mediterranen Look, der Frische in dein Zuhause bringt. Wenn du auf diesen Makramee-Sessel nicht verzichten möchtest, folge einfach den folgenden Schritten.

1.Struktur des Sessels

Zwei Hula Hoop Reifen bilden die Struktur des Sessels. Zuerst solltest du das dekorative Band, das sie bedeckt, entfernen und mit der 1 cm dicken Schnur umwickeln.

2. Knoten des Sessels

Anschließend fertigst du einen Ring mit der 3 mm dicken Makrameekordel an. Dieser Ring wird in der Mitte des Reifens platziert, der als Sitz dient. Der Ring dient dazu, alles zu verknoten und eine innere Struktur zu bilden. Dazu nimmst du das Seil doppelt und machst ein einzelnen Schlaufenknoten. Das Seil weitere Male in den Ring einführen und daran ziehen, bis du etwa 10 Knoten hast.

Nachdem die beiden Enden zu einem Ring zusammengefügt wurden, werden mehrere 3 Meter lange Stücke Schnur abgeschnitten und doppelt genommen. Verknote die Schnur dann an einem Ende mit dem Ring und am anderen mit dem Reifen. Insgesamt werden 15 Speichen verknotet.

Um den Sitz zu knoten, bindest du das Ende des 1 cm dicken Seils an eine der Speichen und fertigst eine Kette mit Krawattenknoten an. Es ist zu beachten, dass das Seil hinter jede Speiche geführt werden muss, damit die Kette an der Struktur befestigt wird.

Um ein auffälligeres Design zu erhalten, wurden abwechselnd Seile in unterschiedlichen Farben verwendet.

3. Die Rückenlehne

Der nächste Schritt besteht darin, die Rückenlehne des Sessels herzustellen. Dazu wird der Reifen mit 70 cm Durchmesser an den Reifen des Sitzes geknotet und das Makramee-Seil mehrmals über beide geführt.

Anschließend wird ein Seil über den Rückenlehnenreifen gebunden und hoch aufgehängt, um ihn senkrecht zur Sitzfläche zu halten. Mehrere Seile aus Makramee werden anschließend wie zuvor bei der Sitzfläche am Ring der Rückenlehne festgeknotet. Die Mittelachse hat eine Höhe von 50 cm und der Rest der Speichen wird entsprechend dem Abstand zwischen den beiden Ringen angepasst.

Um die vertikalen Seile miteinander zu verbinden, werden mehrere Ketten – wie zuvor beim Sitz – horizontal hergestellt. Danach schneidest du den restlichen Teil der Schnüre, die wir geknotet haben, ab und fertigst die Gurte, an denen wir den Stuhl aufhängen, an. Binde dazu 4 doppelte, 2 Meter lange Makrameeseile an den Rückenring und verflechte sie zu einer widerstandsfähigeren Schnur.

4. Dekorative Bommel

Der letzte Schritt besteht schließlich darin, dekorative Bommel anzufertigen, um die Unterseite des Sessels ansprechend zu gestalten. Die nächsten Schritte sind wie folgt:

  1. Schneide 6 Seile zu je 30 cm ab.
  2. Verknote die Schnüre je in der Mitte mit einem einfachen Knoten.
  3. Stecke die Schnüre durch das Loch in der Holzkugel.
  4. Verknote die eine Seite der Schnur und bringe das andere Ende an der Unterseite des Sessels an.

Nach all diesen Schritten musst du nur noch die Gurte des Stuhls zusammenbinden und auf deiner Terrasse, deinem Balkon oder in deinem Schlafzimmer aufhängen.

Wenn du einen flauschigeren und bequemeren Sitz wünschst, musst du nur noch ein Kissen darauf platzieren.

Kannst du dir vorstellen, in diesem Sessel die Brise auf deiner Terrasse zu genießen oder aber eine neue Leseecke damit in deinem Zuhause einzurichten?

Hat dir dieses DIY Projekt für einen Makramee-Hängesessel gefallen? Dann schau dir gerne auch unser Tutorial für einen Holzhocker mit Rückenlehne an!

Author

Write A Comment