Möbel mit Oberflächen aus Melamin sind praktisch und günstig, aber im Laufe der Zeit kann ihre Farbe verblassen oder verschleißen. Wenn du dennoch das Beste daraus machen und dem Möbelstück eine zweite Chance geben möchtest, solltest du dir dieses Tutorial über das Streichen von Melamin nicht entgehen lassen. Das Ergebnis wird ein professionell aufgearbeitetes Möbelstück sein!

Heutzutage werden die meisten Möbel aus MDF-Platten hergestellt. Diese Art von Platten wird aus gepressten Holzfasern und Kunstharzen hergestellt. Um ihnen eine attraktivere, porenfreie und verschleißfeste Oberfläche zu verleihen, werden sie mit Melaminplatten beschichtet, die mit Kunststoffharzen überzogen sind.

Einer der Hauptvorteile von Melaminmöbeln besteht darin, dass wir eine Vielzahl von Designs, Strukturen und Farben finden können. Ein Beweis dafür ist beispielsweise die Melaminkommode.

Doch genau wie Holzmöbel kann auch Melamin mit dem täglichen Gebrauch verschleißen oder Farbveränderungen erleiden. In diesen Fällen ist die Farbe ein großer Verbündeter, der es dir ermöglicht, ihnen neues Leben zu verleihen oder deine alten Melaminmöbel zu erneuern.

Materialien und Werkzeuge für das Streichen von Melamin

Im Allgemeinen werden die Materialien, die für das Streichen des Melamins benötigt werden, unter den Materialien klassifiziert, die für die Vorbereitung, den Anstrich und die Endbearbeitung der Möbel oder der Oberfläche verwendet werden. Wir werden nicht immer alle der unten aufgeführten Materialien verwenden, denn es hängt von der Art der Möbel, der Farben etc. ab.

Vorbereitung:

Anstrich

Endbearbeitung

So lackierst du Melamin Schritt für Schritt

Melamin ist eine nicht-poröse Oberfläche, die eine Reihe von Schritten erfordert, um beim Bemalen eine beständige Oberfläche zu erhalten.

1. Vorbereitung der Melaminmöbel

Die vorherige Bearbeitung der Möbel erleichtert eine gute Haftung der Farbe. Aus diesem Grund ist dies ein Schritt, dem wir besondere Aufmerksamkeit widmen müssen. Die folgenden Schritte sind zu befolgen:

  1. Reinige das Möbelstück mit einem Produkt, das keine Seife oder Wachse enthält, da es wichtig ist, dass die Möbel von Staub und Schmutz befreit sind, um eine gute Haftung der Farbe zu gewährleisten.
  2. Schäden wie Kratzer reparieren. Dazu werden wir Holzkitt verwenden, den wir mit einem Spachtel auftragen. Nach der Aushärtung wird die Oberfläche durch Schleifen ausgeglichen.
  3. Schleife die Oberfläche mit einer Schleifmaschine oder einem mittelkörnigen Schleifpapierblock. Es ist nicht notwendig, dafür zu viel Energie aufzuwenden, es geht einfach darum, die Oberfläche ein wenig abzunutzen, um einen besseren Halt zu ermöglichen. Dann wischst du den Schleifstaub mit einem Tuch ab.
  4. Schütze den Boden oder die Oberfläche, auf der du arbeitest, um eine Verschmutzung durch Farbspritzer oder -tropfen zu vermeiden.

Es ist zu beachten, dass einige Farben und Lasuren, wie z.B. Kreidefarbe, ohne Schleifen aufgetragen werden können. Auf sehr glänzenden Oberflächen oder Melamin-Küchenarbeitsplatten empfehlen wir jedoch, vorher zu schleifen, da dies die beste Methode ist, um eine gute Griffigkeit zu gewährleisten.

2. Bemalen des Melamin-Möbelstücks

Beim Streichen eines Möbelstücks mit Melaminoberfläche gibt es eine Reihe von Aspekten, die bewertet werden müssen, wie zum Beispiel:

  • Art des Möbelstücks und wofür es dient. Es ist nicht dasselbe, eine Kommode, einen Tisch oder die Türen der Küchenschränke zu bemalen. Im Falle des Tisches müssen wir berücksichtigen, dass die Farbe für eine intensive Nutzung geeignet sein muss. Andererseits müssen die Türen der Küchenschränke mit einer schmutzabweisenden Farbe gestrichen werden.
  • Form und Gegebenheit der Möbel, da sie die Art der Farbe beeinflussen. Bei Möbeln mit gekrümmten Oberflächen und vielen Ecken ist zum Beispiel ein Sprühlackformat oder ein Auftrag mit einer Spritzpistole geeigneter. Andererseits müssen wir Scharniere und Beschläge entfernen, um komfortabler arbeiten zu können.
  • Grundfarbe und Oberflächenfarbe, denn es ist nicht dasselbe, ein dunkles Möbelstück weiß zu streichen, wie umgekehrt.
  • Die Lackierung kann matt, satiniert, glänzend oder mit Effekten wie Patinas erfolgen.

Unter Berücksichtigung dieser vorhergehenden Überlegungen werden die folgenden Schritte unternommen, um einen passenden Pinsel, Rolle, Grundierung und Farbe auszuwählen und anschließend aufzutragen.

Art des Pinsels oder der Walze

Bei der Auswahl des Pinsels oder der Walze sollte berücksichtigt werden, dass Naturhaarfarben am besten für synthetische Farben geeignet sind, während sich synthetische Haarfarben am besten für Farben auf Wasserbasis eignen.

Normalerweise wird der Pinsel zum Streichen der Ecken und schwer zugänglichen Stellen verwendet, da man mit der Rolle die Farbe gleichmäßiger verteilen kann.

Um ein extrafeines Finish ohne Streifen zu erhalten, empfehlen wir Mikrofaserwalzen, porenfreie Schwammrollen oder Teflonwalzen.

Darüber hinaus wird es notwendig sein, eine kleine Farbwanne zu verwenden, um überschüssige Farbe von der Walze zu entfernen und dünne Schichten von Grundierung oder Farbe aufzutragen.

Grundierung auftragen

Zuerst wird eine Grundierung aufgetragen. Die Grundierung ist eine vorherige Beschichtung, die die Haftung der Farbe auf porösen und nicht porösen Oberflächen wie Melamin erleichtert.

Derzeit gibt es Lacke, die keine vorherige Grundierung erfordern, aber wir empfehlen sie, wenn die Möbel intensiv genutzt werden sollen. Auch wenn der Untergrund ein gedrucktes Motiv hat oder der Farbwechsel sehr unterschiedlich sein wird (z.B. von Schwarz auf Weiß). In diesen Fällen bietet die Grundierung eine Basis, die zur Hervorhebung der Farbe beiträgt.

Am empfehlenswertesten ist es, ein paar Schichten mit Pinsel oder Rolle aufzutragen, wobei die vom Hersteller empfohlene Trocknungszeit eingehalten und zwischen den Schichten geschliffen werden sollte.

Das Melamin streichen

Es gibt eine breite Palette von Melaminfarben auf dem Markt: Kunst- und Acryllacke, Kreidefarben, Dekorationsfarben mit Effekten, Epoxidharze…

Die häufigste Art, Melaminmöbel zu streichen, ist die Verwendung von Lasuren und Kreidefarbe. Erstere ist widerstandsfähig und langlebig, während letztere ideal ist, um unseren Möbeln einen Vintage-Effekt zu verleihen.

Wenn wir dagegen eine Küchenarbeitsplatte oder eine Oberfläche, die einer Abnutzung ausgesetzt ist, streichen müssen, empfehlen wir ein Epoxidharz oder eine Farbe, die sich besonders für eine intensive Nutzung eignet.

Die Anwendung der Farbe ist wie die der Grundierung. Zwischen den verschiedenen Schichten solltest du das Möbelstück abschleifen und die vom Hersteller empfohlene Zeit abwarten, damit die Farbe eine korrekte Härte und Haftung erhält.

3. Das perfekte Finish

Um ein professionelles Finish unserer Möbel zu erzielen, wird die letzte Schicht nach diesen Schritten mit Wasserschleifpapier geschliffen:

  1. Die Oberfläche mit einem Sprühgerät befeuchten
  2. Mit einem sehr feinkörnigen Schleifpapierblatt (500 oder größer) kreisförmige Bewegungen machen
  3. Die überschüssige Feuchtigkeit mit einem Tuch trocknen

Dadurch werden Pinsel- oder Rollenabdrücke beseitigt und du erhältst ein lackiertes Finish.

Außerdem wird es je nach Art der Farbe oder der Funktion, die die Möbel haben, manchmal notwendig sein, einen Lack aufzutragen, der einen zusätzlichen Schutz gegen Reibung und Abnutzung bietet. Darüber hinaus kannst du auch Patinas und Effekte mit Wachsen erzeugen, um ihm mehr Persönlichkeit zu verleihen.

Tipps zum Streichen deiner Möbel

Abschließend haben wir noch einige Tipps für das Streichen deiner Möbel – unabhängig davon, ob sie aus Melamin oder einem anderen Material bestehen:

  • Teste vor dem Lackieren einen nicht sehr gut sichtbaren Teil des Möbelstücks, um schon einmal eine Idee der Farbe zu bekommen. Wenn sie dir nicht gefällt, kannst du sie leicht übermalen.
  • Nutze die Gelegenheit, um gegebenenfalls auch die Griffe, Knöpfe und Beine zu erneuern.
  • Bewahre die Beschläge und Schrauben in einem Gefäß auf, damit du sie gleich findest, wenn du sie wieder anbringen musst.
  • Entferne alte Farbschichten, wenn du ein bereits gestrichenes Möbelstück neu streichen willst. Auf diese Weise vermeidest du eine zu starke Verdickung der Oberfläche.
  • Wenn es darum geht, das Aussehen eines Möbelstücks zu erneuern, ist das Bemalen nicht alles. Lass deiner Kreativität freien Lauf und kombiniere Farbe und Papier oder Stoff, um dem Möbelstück Persönlichkeit zu verleihen.

Wir hoffen, dass dieser praktische Leitfaden zum Streichen von Melamin deine Zweifel ausgeräumt hat und dich ermutigt, das Aussehen deiner Möbel zu erneuern und zu verändern.

Author

Write A Comment