Was ist ein Insektenhotel und wofür ist es eigentlich gut?

Wenn du ein Insektenhotel im Garten hast, bietet es diesen kleinen Tieren, die für das Leben deiner Pflanzen so nützlich sind, Zuflucht. Dieses Hotel, auch bekannt als Insektenhaus, kommt immer mehr in Mode, aber ist es so nützlich, wie es aussieht? Und kann man selbst ein Insektenhotel bauen?

In diesem Beitrag erzählen wir dir mehr über die verschiedenen Insekten und die Rolle, die sie in unseren Gärten spielen. Außerdem kannst du mit unserem Tutorial dein eigenes Insektenhotel bauen.

Insekten sind für die Natur sehr nützlich und jedes einzelne hat seine eigene Rolle. Sie wirken wie ein natürliches Pestizid, weshalb sie als „Gartenhelfer“ bezeichnet werden. Marienkäfer töten beispielsweise die Blattläuse in deinen Rosensträuchern. Die Bienen bestäuben die Pflanzen im Garten. Das Hotel bietet ihnen Zuflucht und ist außerdem für Kinder eine spielerische Lernquelle.

Auf dem Foto sehen wir die verschiedenen Insekten, die das Hotel unterbringen kann.

Werkzeuge und Materialien

Insektenhotel bauen

Kosten, Dauer und Schwierigkeitsgrad

Um ein Insektenhotel dieser Art zu bauen, kannst du mit ca. 30 Euro für das Holz rechnen. Wenn du bereits über das gesamte Material verfügst, werden die Gesamtkosten für den Bau eines Insektenhotels 40 Euro nicht überschreiten.

Du kannst einen halben Arbeitstag für den Aufbau des Insektenhotels und eine weiteren halben Arbeitstag für die Fertigstellung einplanen.

Anleitung: Ein Insektenhotel bauen

1. Das Holz vorbereiten

Du kannst vier 15 cm breite, 2 cm dicke und 250 cm lange Bretter verwenden.

Die Bretter wie folgt zuschneiden:

  1. Zwei Bretter 100 cm lang, 15 cm breit und 2 cm dick. Schneide die beiden Bretter an einem Ende im 45°-Winkel mit einer Gehrungssäge oder einem Gehrungskasten zu. Das sind die Seitenbretter.
  2. Vier Bretter 60 cm lang, 15 cm breit und 2 cm dick. Diese vier Bretter sind für die Querbretter gedacht, die die „Regalböden“ bilden.
  3. Zwei Bretter in den Maßen 72 und 70 cm für das Dach.
  4. Drei Bretter je 30 cm lang.
  5. Zwei Platten von 25 cm Länge.

2. Die Struktur zusammenbauen

Jetzt kannst du bereits mit dem Zusammenbau der gesamten Struktur beginnen! Lege die vier 60 cm langen Bretter horizontal hin. Die beiden im 45º-Winkel zugeschnittenen Bretter werden, wie im Bild gezeigt, in eine vertikale Position gebracht:

Insektenhotel bauen

3. Befestige die Rückseite des Hotels

Jetzt musst du nur noch die Rückseite des Insektenhotels mit den anderen Brettern verbinden. Du kannst auch Sperrholzplatten oder Bretter von Paletten verwenden.

Insektenhotel bauen

4. Insektenhotel Standort zuweisen

Das Hotel wiegt jetzt etwa dreißig Kilo, also muss es zuerst an seinen Platz gestellt werden, bevor es fertiggestellt wird. Die ideale Lage für ein Insektenhotel ist ein sonniger Ort, geschützt vor Wind und Regen.

Zuerst bringst du ein paar Beine an. Wir haben 15 cm große Holzblöcke verwendet.

Dann kannst du Zinkblech auf das Dach legen, um es besser zu schützen.

5. Das Hotel ausstatten

Der letzte Schritt besteht darin, das Hotel mit verschiedenen Elementen auszustatten:

  • Tannenzapfen
  • Bambus/Schilf
  • Alte Fliesen
  • Stroh
  • Holzscheite
Insektenhotel bauen

Wir hoffen, dass du diesen Artikel nützlich fandest! Hier findest du ein weiteres Tutorial, in dem wir dir erklären, wie du eine Palettengarderobe für Gartenutensilien für deine Terrasse oder deinen Garten bauen kannst.

Und wenn du wissen möchtest, welche Blumen besonders viele Bienen anziehen, dann schau doch einfach hier vorbei.

Author

Write A Comment