Regale erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit. Daher kommt auch der Shelfie-Trend: man sagt, Regale sagen mehr über ihren Besitzer aus als ein Selfie. Regale sind sowohl nützlich als auch vielseitig und haben sich so weit entwickelt, dass sie durch die Kombination von Funktionalität und Design zu einem wichtigen Bestandteil der Raumgestaltung geworden sind. Man kann sie in jedem Raum verwenden: in der Küche aufstellen, um seine stilvollen Kaffeesets aufzubewahren, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer für seinen Schmuck … Regale haben aber auch den Nachteil, dass sie oft unorganisiert aussehen können. Wir haben die besten Styling-Tipps zusammengestellt, wie man Regale dekorieren kann, um das beste aus ihnen herauszuholen. Los geht’s!

7 Tipps für perfekt organisierte Regale

1. Ordnung halten ist das A und O

Regale dekorieren leicht gemacht - Ordnung ist wichtig
Boxen sind praktisch, um Dinge im Regal aufzuräumen

Jeder hat dekorative Gegenstände in der Wohnung, die man gerne anschauen und zur Schau stellen. Aber was macht man mit den praktischeren und weniger schönen Dingen? Dafür kann man sehr gut Boxen oder Körbe verwenden. Sie sind praktisch, sehen gut aus und man kann sie auf verschiedenen Regalen neben den übrigen Dekorationsgegenständen platzieren. Auf diese Weise „verschwinden“ Router, Kabel oder Fernbedienungen einfach und effektiv.

2. Offene Regal, um den Raum optisch zu vergrössern

Die Mode ändert sich – und damit auch die Einrichtungsmode! Wer erinnert sich an die alten Mammutmöbel, die die ganze Wand von einem Ende zum anderen bedeckten und das ganze Wohnzimmer optisch einnahmen? Heute können wir einfach Regale von Wand zu Wand aufstellen. So erhalten wir den gleichen Stauraum und die gleiche Kapazität, ohne dass der Raum optisch erdrückt wird. Das Wohnzimmer wird doppelt so groß aussehen.

3. Die Regale nicht überladen

Regale dekorieren - Regale nicht überladen

Wir fangen immer an, Objekte in die Regale zu stellen und hören fast ungewollt nicht auf, weitere hinzuzufügen. Um brutal ehrlich zu sein, gilt in diesem Fall wie in vielen anderen auch: Weniger ist mehr. Nutze deine Regale, um Gegenstände stilvoll in verschiedenen Abschnitten zu stapeln, und lasse dabei immer einen guten Abstand, um eine visuelle Sättigung zu vermeiden. Auf diese Weise kannst du auch die Aufmerksamkeit auf die schöne Tapete im Hintergrund lenken und sie zum Bestandteil der Raumdekoration machen.

4. Bücherregale als Raumteiler verwenden

Man muss nicht in einem offenen Loft leben, um Regale als Raumteiler zu verwenden. Wenn sich deine Haustür im Wohnzimmer befindet, kannst du ein Regal direkt daneben aufstellen. Es dient als Raumteiler, bietet Privatsphäre und hilft gleichzeitig, alles griffbereit zu halten, was man beim Verlassen des Hauses oder bei der Rückkehr benötigt: Schlüssel, Taschen, Hausschuhe. Boxen, Körbe oder Bücherstapel dienen sowohl zur Dekoration als auch zur teilweisen oder vollständigen Abdeckung der Lücken in jedem Regal, um die nötige Privatsphäre zu bieten.

5. Die idealen Dekogegenstände verwenden

Wenn du überlegst, was du in dein Regal stellst und damit in den Mittelpunkt zu stellen, denke an Folgendes: es sollte deine Persönlichkeit widerspiegeln und zum dekorativen Stil deiner Wohnung passen. Wenn du die Natur liebst, stelle Töpfe mit echten Pflanzen in die Regale. Und wenn deine Wohnung z.B. im nordischen Stil eingerichtet ist, dürfen Naturfasern, Gegenstände mit einfachen Linien und eine Farbpalette in neutralen oder sanften Tönen nicht fehlen.

6. Die wichtigsten Dekoregeln anwenden

Die 3er Regel hilft bei der Gestaltung von Regalen

Wenn du bei der Gruppierung von Gegenständen zögerst, wenden Sie diesen nützlichen und uralten Trick aus der Architektur und der Malerei an: Wähle eine ungerade Zahl, idealerweise die 3. Gruppiere die Gegenstände nach ihrem visuellen Gewicht, indem du die größten Gegenstände in verschiedenen Abschnitten jedes Regals platzierst. (Vorsicht, die visuelle Harmonie ist trotzdem das wichtigste Element). Auf diese Weise kann man die Gegenstände effektiv auf die Regale verteilen und verhindern, dass diese schwer oder überladen wirken. Wähle eine Farbpalette, die zu dem Raum passt und setze mit verschiedenen Objekten kleine Farbakzente. Du kannst auch manche Objekte umdrehen, um einen kreativen Touch zu verleihen: Man kann zum Beispiel Bücher horizontal stapeln, so dass der Einband nach außen zeigt, und oben drauf einen dekorativen Gegenstand platzieren.

7. Der Kreativität freien Lauf lassen

Regale dekorieren - DIY-Regale für noch mehr Kreativität
DIY-Regale für noch mehr Kreativität

Pinterest und Instagram sind voll von DIY-Ideen für die Gestaltung eigener Regale und können eine tolle Inspirationsquelle sein. Wusstest du, dass du mit ein paar einfachen Holzbrettern und Seilen oder sogar mit Obstkisten sehr originelle Regale bauen kannst? Man muss sie nur mit Farbe streichen (oder das Holz unversehrt lassen) und aufhängen, um ein inspirierendes Design zu schaffen. Man kann es für einen urbanen Gemüsegarten in der Küche oder als Abstellfläche für seine Lieblingstassen verwenden. Solche DIY-Regale sind nicht nur billiger, sondern man zeigt sie auch mit Stolz, weil man sie mit den eigenen Händen gemacht hat.

Jetzt kennst du die wichtigesten Tipps, wie man einfach und stylische Regale dekorieren kann. Hat dir der Beitrag gefallen?  Dann entdecke doch auch unseren Artikel über ein Küchen-Makeover mit Regalen oder wie man ein stylisches Regal selbstbauen kann. 

Teile deine eigenen Ideen gerne mit uns auf Instagram unter den Hashtags #mymanomanoplace oder #gehtdoch. 

 

Author

Write A Comment