Langsam kann man es riechen, der Frühling ist im Anmarsch und damit ist auch fast der Sommer wieder da. Ihr habt es verstanden, jetzt ist die richtige Zeit, um den Garten oder Balkon wieder auf Vordermann zu bringen, damit man sich danach entspannt zurücklehnen und die Zeit draußen genießen kann. Und wie kann man seinen Garten besser genießen, als mit einem guten Buch auf einem bequemen Stuhl zu sitzen? Deshalb erklären wir heute, wie man sich eine ergonomische Gartenbank selbst bauen kann.  Hier gibt es die Anleitung Schritt für Schritt:

Material:

Die Werkzeuge und Nägel findet ihr wie immer bei ManoMano.de!

Vorgehensweise:

Zuerst werden die beiden Seitenteile und die Mittelstütze des Stuhls gebaut. Dafür verwendet ihr die Sperrholzplatten (90x90cm). Um die Kurven leichter zeichnen zu können, könnt ihr einen kreisförmigen Gegenstand verwenden (siehe Foto). Auf dem Bild unten wurde der Deckel eines Grills verwendet, ein anderer Gegenstand ist aber natürlich auch möglich.

Nachdem ihr die Markierungen mit einem Bleistift vorgezeichnet habt, könnt ihr mit einer Stichsäge entlang der Markierung die Form ausschneiden. Wenn ihr Schwierigkeiten mit dem Zuschneiden dieser Teile haben solltet, könnt ihr auch einen Tischler fragen.

Nun habt ihr schon die Seitenstruktur und die Mittel-Stütze des Stuhls gebaut. Jetzt werden die Stützen durch 3 Holzlatten (Größe 2×9,4cm) miteinander verbunden. Dafür werden an den Rückseiten der drei Stützen jeweils drei Kerben in das Holz geschnitten (siehe Foto unten), damit dort die Holzlatten eingesetzt werden können. Die erste Aussparung befindet sich 10cm unter dem oberen Ende der Platte, die zweite in der Mitte und die dritte ganz unten.

Danach werden die drei Holzlatten (2 x 9,4 x 100cm) in die Kerben in den beiden Seitenteilen und dem Mittelstück eingesetzt (siehe Foto unten). Achtet dabei auf die Genauigkeit, die Holzlatten müssen genau in die Kerben passen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, könnt ihr noch einmal nachschneiden. Sobald die Latten gut in die Kerben passen, könnt ihr die Latten sichern, indem ihr sie festschraubt.

Jetzt geht es an die Sitzfläche: Dafür könnt ihr auf dem oberen Teil der Bank die erste Latte (2 x 9,4 x 104cm) der Sitzfläche mit Schrauben befestigen. Wenn das gemacht ist, wiederholt ihr den Prozess unten am Fussende. So habt ihr bereits die ersten beiden Latten oben und unten befestigt und die Form der Bank ist gesichert.

Sobald die beiden Endstücke platziert sind, kann man den Rest der Sitzfläche bauen. Dafür befestigt ihr jeweils 2 Latten (9,4cm) oben an der Lehne, 2 Latten (9,4cm) unten am Fussteil und 3 Latten (9,4cm) auf der Sitzfläche selbst. Für den restlichen Teil der Sitzfläche verwendet ihr die Latten mit 6,9cm Breite.

Um sicherzugehen, dass die Abstände zwischen den Latten immer gleich sind, könnt ihr kleine Holzklötze als Abstandshalter zwischen den Latten verwenden (siehe Foto oben).

So, jetzt ist die Gartenbank fast fertig, es fehlt nur noch der letzte Schliff. Deshalb wird das Holz noch gut abgeschmirgelt und eine Holzschutzfarbe aufgetragen, damit das Holz auch gut vor der Witterung geschützt ist.

Und jetzt viel Spass mit eurer Gartenbank!

Quelle: LaBioguía

Author

Write A Comment